nach der Geburt

  1. Wochenbettbetreuung

    In den ersten Wochen nach der Geburt haben Sie Anspruch auf Hebammenhilfe.

    • Die ersten 10 Tagen täglich.
    • Anschließend nach Bedarf, bis das Kind 9 Monate alt ist.

    Bei den Besuchen zu Hause erfolgen:
    bei der Mutter

    • Kreislaufkontrolle
    • Überprüfung der Wundheilung
    • Unterstützung des Stillens
    • Beantwortung von Fragen
    • erste Übungen zur Rückbildung

    bei dem Neugeborenen

    • Kontrolle des Allgemeinzustandes
    • Beobachtung der Gewichtsentwicklung
    • Abheilung des Nabels

    Insgesamt sehe ich meine Aufgabe darin, die jungen Eltern in ihrem Tun zu unterstützen.

  2. Stillberatung

    Bei individuell vereinbarten Terminen können Themen wie Ernährung, Stillprobleme, Abpumpen, Milchproduktion, Stillproben, Entwöhnen und Abstillen besprochen werden.

    Die Stillberatung ist eine Kassenleistung, die bis zum Ende der Stillzeit übernommen wird.

  3. Ernährungsberatung (Umstellung von Brust/Flasche auf feste Nahrung)

    Zwischen dem 5. und 6. Lebensmonat stellen sich für die Eltern verschiedene Fragen:

    - Wie geht es weiter mit der Ernährung unseres Kindes?
    - Wann fangen wir mit der Umstellung an?
    - Was ist zu beachten?

    In einem vereinbarten Termin werden alle diese Fragen beantwortet, und es wird ein spezieller Ernährungsplan aufgestellt.

  4. Rückbildungsgymnastikkurse

    Schon während der Wochenbettbetreuung werden der Wöchnerin verschiedene Rückbildungsübungen gezeigt.
    Es ist aber auf jeden Fall ratsam, ca. 8 Wochen nach der Geburt einen Rückbildungsgymnastikkurs zu belegen.

    Das Ziel dieses Kurses ist, die Muskulatur, die sich während Schwangerschaft und Geburt verändert hat, wieder zu aktivieren und zu straffen. Schwerpunkte sind Übungen für den Beckenboden und die Bauchmuskulatur.

    Selbstverständlich bietet der Kurs auch die ausreichend Möglichkeit zu Austausch und Entspannung. Außerdem können individuelle Probleme besprochen und gezielt angegangen werden (z.B. spezielle Rückengymnastik bei Rückenproblemen).

    Die Säuglinge können ihre Mütter gerne begleiten.